Ein Kizhli (sprich: Kili) ist ein Stoffbeutel, der mit verschiedenen Gewürzen, Kräutern, Samen, Harzen sowie Salz, Zitrone und Zwiebel gefüllt und individuell für jeden Patienten hergestellt wird. Dieser Kräuterbeutel wird in heißen medizinischen Ölen getränkt und anschließend erfolgt mit kräftigen schnellen Bewegungen die Massage der entsprechenden Körperregion. Sowohl die Öle als auch alle im Beutel enthaltenen Substanzen haben eine biologisch kontrollierte Qualität.

 

Vor und nach der Kräuterbeutel-Behandlung wird zusätzlich noch eine Massage durchgeführt. Abschließend sollte eine Nach-Ruhezeit von mindestens 15-20 Min. eingehalten werden.

 

Sowohl die Massage als auch die heißen Öle und die Substanzen in dem Kräuterbeutel haben - je nach Zusammenstellung - eine außerordentlich intensive und sehr unterschiedliche Wirkung. So kann die Behandlung z.B. durchblutungsfördernd, abschwellend oder stoffwechselanregend wirken. Auf jeden Fall hat die Behandlung immer einen weichmachenden und lösenden Effekt.

 

Die wichtigsten Anwendungsgebiete für eine Kizhli-Behandlung sind:

 

Eine Kizhli-Behandlung sollte nicht durchgeführt werden: